Blogsuche:

Diese nachhaltigen Verpackungslösungen schonen die Umwelt

Abgelegt unter Ökologie & Nachhaltigkeit by Redaktion am 24. Januar 2017

Inzwischen ist im lokalen Supermarkt fast alles eingepackt. Sogar der Salat wird portioniert und in Plastiktüten eingeschweißt, weil es für den Verbraucher bequemer ist. Für die Umwelt wird das aber immer mehr zur Belastung. Und auch Etiketten kleben überall drauf: Obst, Gemüse und andere Produkte, die sonst eigentlich keine Verpackung benötigen, werden mit bunten Etiketten versehen, die ebenso nicht sehr umweltfreundlich sind. Aber wie sehen denn die Lösungen für die Zukunft aus?

Etiketten werden unterschätzt und sind oft sehr umweltbelastend

Mit einem passenden Etikett erhält jedes Produkt seinen Namen: Ob Marmelade im Glas, ein Fahrradanhänger, Obst und Gemüse – alle Dinge werden aufmerksamer wahrgenommen, wenn ein Etikett auf der Verpackung oder auf der Sache selbst klebt. Inzwischen werden auch immer mehr Etiketten mit RFID verwendet, um Informationen automatisch auszulesen. Doch gerade diese Etiketten sind belastend für die Umwelt und verursachen Probleme im Recycling-Prozess.

Umweltbewusstes Etikettieren von Verpackungen und vielen anderen Dingen

Damit das Etikett, das auf Dauer auch einmal ablösen kann, die Umwelt nicht belastet, gibt es inzwischen umweltfreundliche Bio-Etiketten in vielen Varianten. Mit einem Bio-Etikett müssen sich die Verwender keine Gedanken mehr um die Umwelt machen. Sie können nach Lust und Laune ihre Verpackungen mit den neuartigen Etiketten versehen. Auch im privaten Bereich sind die kleinen Aufkleber auf Etuis und Heftumschlägen ideal geeignet. Besonders innovativ sind auch die Rubbeletiketten, die ähnlich wie die Rubbellose funktionieren. Diese Rubbeletiketten können von Vereinen für Events und als raffinierte Eintrittskarte mit Los verwendet werden.

Natürliche Materialien statt Plastik

Alternative Verpackungen werden aus vielen verschiedenen Materialien hergestellt: Mal sind sie aus Stoff, so dass sie wiederverwendet werden können, mal sind sie aus umweltverträglichem Kunststoff und mal sind sie auch aus Holz gestaltet. Es muss daher nicht immer eine künstliche Verpackung sein, auch wenn die umweltfreundlichen Alternativen meist etwas teurer in der Herstellung sind, die Umwelt wird es uns danken.

 



Bitte JavaScript aktivieren!